Das Upcycling-Magazin

Mode

“Ich bin eine Retterin”

Sie begann mit Upcycling, als noch keiner diesen Begriff kannte. Zweitleben.de sprach mit der Modedesignerin Astrid Jansen darüber, wie Leute auf der Straße auf ihre Schwimmflügeltaschen reagieren, über den Hang zum Groben und unerwartete Überraschungsmomente.

Ein Regal voller Schwimmflügel

Frau Jansen, seit über 10 Jahren fertigen Sie aus Schwimmflügeln Handtaschen. Was sagen die Leute, wenn Sie mit diesen grellen Taschen durch Hildesheim spazieren?
“Sie staunen, tuscheln und manche sprechen mich direkt an. Und gerade die kleineren Kinder wollen die Ventile in den Mund nehmen und hineinblasen. Das ist ganz witzig.”
Dabei haben gerade Ihre eigenen Kinder Sie erst auf die Idee gebracht, alte Schwimmflügel als Ausgangsmaterial für Taschen zu nutzen. Wie kam das?
“Ja, als meine Kinder schwimmen lernten, ging auch mal ein Schwimmflügel kaputt. Da stutzte ich und bin zum Bademeister geeilt. Ich wollte von ihm wissen, ob er noch mehr solcher defekter Schwimmflügel hätte. Da öffnete er die Tür zu einem Raum voller leuchtend orangefarbener Stücke. Ich stand mitten in diesem Fundus und war begeistert.”
Seitdem ließ die Faszination an dem Material nie nach?
“Nein, weil ich nur kleine Stückzahlen fertige. Außerdem ist jeder Schwimmflügel anders. Es gibt unterschiedliche Hersteller, Größenunterschiede und ich sammle auch länderübergreifend. So sind Schwimmflügel in Amerika beispielsweise gelb.”
Stellen Sie nur Handtaschen aus Schwimmflügeln her?
“Nein, ich verarbeite aus Zuschnittresten die Ventile zu kleinen Magneten. Aus anderen Resten entstehen Vasen. Und aus Schwimmreifen-Stücken nähe ich kleine Postkarten, die man als Grußkarte, aber auch dafür verwenden kann, dass man Geldscheine hineinstecken kann.”

Schwimmflügelvase von Astrid Jansen

Schwimmreifen-Postkarten von Astrid Jansen

Schwimmflügelmagnet von Astrid Jansen

Damit geben Sie den Produkten gleich einen mehrfachen Nutzen?
“Ja, das ist mir wichtig. Ich liebe es, wenn mich ein Produkt überrascht. Wenn ich auf den zweiten Blick noch irgendeine Raffinesse entdecke. So kann man beispielsweise die Schwimmflügelmagnete nicht nur zum Anpinnen von Zetteln nutzen, sondern auch als Stifthalter.”
Wenn man sich hier in der Galerie Zehn umschaut, findet man aber nicht nur Taschen und Accessoires aus Schwimmflügeln, sondern auch aus anderen Materialien….
“Genau. Ich verarbeite auch das markante Profil von Fahrradreifen oder Zuschnittreste, die bei der Herstellung von Lkw-Planen entstehen, also pre-consumer waste. Ich mag das Grobe irgendwie. Das verarbeite ich gern.”
So gern, dass Sie nicht einmal vor der Jeanshose ihrer Tochter Halt machen konnten…
(lacht). “Ja, die Hose war abgetragen und da habe ich sie mir näher angeschaut. Aus dem oberen Bereich mit den vorderen Taschen habe ich Stücke herausgeschnitten, um dieses Teil auf eine Postkarte zu nähen. Auch hier besteht über die kleine Seitentasche die Möglichkeit, Geldgeschenke witzig zu verstecken.”

Reifenportemonnaie von Astrid Jansen

Jeanstasche-Karten von Astrid Jansen

Es gibt bei Ihnen aber nicht nur Taschen aus Schwimmflügeln, Lkw-Planen und Fahrradreifen, sondern auch ganz verrückte Schuhtaschen. Erzählen Sie!
“Das kam so: Eine Bekannte schenkte mir ihre Sandalen. Sie hatte sie nur einmal getragen, sie passten ihr nicht und daher fragte sie mich, ob ich die nicht irgendwie gebrauchen könne. Ich habe mir den Schuh angeschaut und dachte, daraus lässt sich doch eine Tasche gestalten. Also habe ich grünes Leder ausgewählt und dazu eine passende Griff-Lösung überlegt. Als Designerin ist es mir ein Bedürfnis, etwas Neues zu entwickeln.”

grüne Schuhtasche von Astrid Jansen

Schuhtasche von Astrid Jansen

Einblick in die Schuhtasche von Astrid Jansen
Wie alltagstauglich ist so eine Schuhtasche denn?
“Nun, es ist eher etwas für spezielle Anlässe. So vermiete ich die Tasche für Hochzeiten oder andere festliche Anlässe. Derzeit zeigt das Grassi Museum in Leipzig für Angewandte Kunst noch bis Sonntag, den 29. September, in der Ausstellung “Starker Auftritt-experimentelles Schuhdesign” meine Schuhtaschen. Bis zum 20. Oktober ist meine Schuh-Kollektion auch auf der Cheongju International Craft Biennale 2013 in Korea zu sehen. Ich wurde vom Bundesverband Kunsthandwerk eingeladen, um meine Arbeit dort im deutschen Pavillon zu zeigen.”
Ihre Taschen heißen “play bag”. Warum dieser Name?
“Auch hierfür inspirierten mich meine Kinder. Meine Tochter sagte eines Tages zu mir: “Mama, nähe mir mal bitte ein Spieltasche”.
Jetzt haben wir so viel über Taschen gesprochen. Was tummelt sich denn in Ihrer Handtasche eigentlich?
“Ein Portemonnaie aus einer alten Polizeijacke, das innen mit dem Stoff eines Bügelbretts bezogen ist. Außerdem Schlüsselanhänger, das Brillenetui für meine Lesebrille, eine Haarspange und Taschentücher.”
Herzlichen Dank für dieses Gespräch.

- Astrid Jansen in der Galerie Zehn, Scheelenstraße 10 in Hildesheim oder unter www.astridjansen.de, www.playbag.de

Empfohlene Artikel

Kommentar hinterlassen

ralph lauren polo
Monday, January thirteen, 2014 Eine gefälschte Replik-Uhr ist sicherlich ein ungesetzliches Duplikat der authentischen Replik-Uhr Im Einklang mit Schätzungen wegen der Schweizer Zolldienstleistungen, gibt es etwa 30 bis 40 Millionen gefälschte Replik-Uhren in Umlauf gebracht jährlich. Ein Beispiel ist, dass die Sorten und Preise der Anfälle von Sorten von CHF 400.000 und achtzehn Krampfanfällen im Jahr 1995 auf CHF 10, 300.000 und 572 Krampfanfälle im Jahr 2005 stiegen. 1 Gefälschte Replik-Uhren führen zu einem geschätzten $ 1 Milliarde Rückgang jedes Jahr auf die Replik-Uhr Markt. Zwei Aufzeichnungen bearbeiten Paul R. Paradise (September 1999). Marken-Fälschung, replica uhren Produkt-oder Service-Piraterie, zusammen mit dem Milliarden-Risiko in Richtung der US-Finanzsystem Greenwood Publishing Team. ISBN 978-1-56720-250-2 Abgerufen 26 März 2011Of Omega sucht Replik breitling unerwartete Notfall-Replik-Uhren Seien Sie organisiert und vertrauenswürdig. "" Failing zu arrangieren ist die Planung nicht erfolgreich. "" Betrachten Sie die gesetzlichen Rechte anderer Menschen vor Ihren eigenen inneren Gedanken, plus die inneren Gedanken von vielen anderen vor Ihren eigenen persönlichen Rechten. "" Seien Sie viel mehr mit dem Charakter als Ihre Erfolgsbilanz beteiligt, da Ihr Charakter ist, was Sie wirklich sind, während Ihr Name ist genau das, was viele andere vorstellen, omega replica uhren dass Sie geschehen zu sein. Talent ist Gott gegeben. Demütig sein. Ruhm ist männlich geliefert. Sei dankbar. Conceit ist selbstversorgt. Sie hätten sogar weit mehr Dollars im Darlehensgeber. Wood baute seine Team-Leistung auf der Grundlage der Audio-Kernwerte. Vor einigen Jahren ein Konsortium von High-End Schweizer Uhrenmarken bekannt, weil die Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) begann eine Werbekampagne mit dem ganzen Konzept, dass "Faux-Replik-Uhren sind für Männer und Frauen." Ich glaube nicht Die die Botschaft wahrhaftig mit einem englischsprachigen Publikum, aber es bestätigte eine ernste Anstrengung in ihrem eigenen Namen, um Einzelpersonen in die Erlangung der eigentlichen Sache. Scheinbar die mehr gefälschten gebaut, ist das beliebtere Modell ist. Es war absolut ein erklärendes Signal der lüsternen Annäherung an das Problem. Warum war er nicht viel ängstlicher? Einige Dinge, die ich häufig glaube, replica uhren sind der Zweck, warum würde sicherlich jede Person Gehirn auf fotografischen Kamera stehen, wenn sie nicht fast alles falsch ausführen? Meine Kinder wirklich wie eine Menge von diesen demonstriert und i ist auch nur bereit, es zu akzeptieren ist ein hervorragender Prozess der Einnahme von Menschen durch Raubüberfälle. Es ist faszinierend zu bemerken, dass in der Zeit zwischen 1894 und 1899, bloss 1.208 Replik-Uhren produziert. Unter ihnen waren einige der komplexesten Uhren zu jeder Zeit gebaut, wie die legendäre "Grande Complication" -Sammlung, die aber derzeit in diesen Tagen entwickelt wird. Abgesehen von der üblichen Zeitanzeige, präsentiert eine Grande Complication Zeitmesser Minute Wiederholung, ewigen Kalender und Chronographen. Für mehr Sicherheit zusammen mit einem Blendschutz ist die Schweizer Replik Rolex Daytona mit starkem Saphirglas bedeckt. Exakt gleiche Mode, offensichtlich eingeführt durch blendendes Sonnenlicht oder höhere Lichter hat sich ausgezahlt in ein fantastisches Ausmaß. Wasserbeständige wahrscheinlich im Produkt ist gut genug, und dass ich nur wie die Tatsache, sie haben zusätzliche fantastische Garantiezeit innerhalb der gleichen Zeit. Wir erhielten heute eine qualitativ hochwertige Replik (pretend) DEEPSEA. Wir sind Anlieferung es zurück auf dem Mann oder der Frau, die versuchten, es zu uns anzubieten. Unter, finden Sie eine Anzahl unserer Beobachtungen auf Unterscheidungen zwischen dem echten 116660 plus das gefälschte. Abgelegt in rolex Replik-Uhren