Das Upcycling-Magazin

Tipps und Tricks

Wieviel Upcycling steckt in DaWanda?

Es ist eines der größten Internet-Portale für Handgemachtes: DaWanda. Doch wie stark sind hier Upcycler vertreten und vor allem: Lohnt sich der Shop für sie dort überhaupt?

Nicht nur zur Faschingszeit kann man sich mit allerhand Utensilien bis hin zu fertigen Kostümen auf dem Marktplatz DaWanda eindecken. Auch das restliche Jahr über bietet das Online-Portal für Selbstgemachtes rund 5 Millionen Artikel an. 14 000 davon sind Upcycling-Produkte. Noch vor einem Jahr waren es 2000 weniger. Ein Indiz dafür, dass die Upcycler dort erfolgreich verkaufen? Zweitleben.de fragte bei einigen Shopbetreibern nach. Deren Antworten fallen überraschend aus.

Dagmar Kinter trägt eine schwarz-rot-weiße Tasche

“Ich entschied mich für DaWanda, weil es die bekannteste Plattform dieser Art mit einem breiten Kundenstamm ist”, begründet Dagmar Kinter (Foto). Seit Juli 2012 betreibt sie unter ihrem Label “tjuub” einen Shop.

Diese Umhängetasche fällt durch knalliges Orange und passendes Blau auf.

Dort gibt es Taschen, Federmäppchen und Schlüsselanhänger aus abgefahrenem Fahrradschlauch sowie Shopper aus gebrauchter Werbeplane zu kaufen. 60 Prozent ihres Umsatzes generiert sie über den DaWanda-Shop. “Damit bin ich zufrieden”, sagt sie und zieht nun einen zweiten Shop auf etsy oder ezebee in Erwägung. Denn: “Ein Ladenlokal macht für mich hier in Brandenburg an der Havel keinen Sinn, dafür ist der lokale Markt zu klein.”

Ebenfalls einen Umsatz von 60 Prozent verzeichnet Nicole Jaßmann (Foto) aus Cuxhaven an der Nordsee.

Unterschiedliche Lederjacken bekommen als Handtasche ein zweites Leben.

Unter dem Label “Nija Design” führt sie seit Februar 2013 in ihrem DaWanda-Shop Handtaschen aus aussortierten Lederjacken. Dazu trennt sie deren Innenfutter heraus, wäscht die Stücke, arbeitet sie um und setzt neues Innenfutter aus reiner Baumwolle ein.
“Mit DaWanda wollte ich einen größeren Kundenkreis erreichen. Zudem fühle ich mich auf einer Plattform, die so für Selbstgemachtes wirbt, gut aufgehoben”, sagt sie.

Von diesen Umsatzzahlen kann Justine Schelp nur träumen. Die dreifache Mutter verarbeitet Altkleider zu neuen Kleidern, vor allem für Kinder. Auch diese Upcycling-Tröster-Eulen (Foto) hat sie im Sortiment.

Diese bunten Tröster-Eulen mit Knopf-Augen sind aus alten Stoffresten hergestellt.

Ihr Dawanda-Shop unter dem Label “Designatelier Jojo” generiert 30 Prozent ihres Gesamtumsatzes. “Zu wenig, wie ich finde. Private Aufträge durch Mundpropaganda bringen mir da mehr ein”, so ihr Fazit.

Einen eher mäßigen Erfolg registriert auch Heike Kreyßing aus Dresden. Sie näht aus Altkleidern Sachen für Kinder, stellt Upcycling-Kinderschmuck und -taschen sowie Stoff-Meerestiere als Anhänger her. Alles unter dem Thema “Plastikmüll im Meer”, worauf die Haifischkinder Elli und Jahn als Applikationen hinweisen sollen.

Ein brauner Hai als Anhänger an der Hosentasche sowie weitere aufgestickte Haifische zieren dieses Upcycling-Höschen.

“Ich liebe Meere und Ozeane mit all ihren verschiedenen Küsten und unzähligen Bewohnern über alles. Ich verschlinge alle Bücher, sehe jede Dokumentation im Fernsehen, die sich um Meere und um deren zunehmende Verschmutzung dreht. Mich macht es wütend, dass dieses für uns alle so wichtige Ökosystem langsam zerstört wird, vor allem durch unseren Plastikmüll. Dieser braucht Hunderte von Jahren, um sich zu zersetzen”, erklärt sie.

Diese bunte Tasche zeigt nicht nur eine rote Krake, sondern auch einen braunen Haianhänger.

Bei DaWanda betreibt sie unter dem Label “by Haikrey” seit Juni vorigen Jahres einen Shop. “Von den kleineren Sachen, wie Anhängern und Geschenkedosen habe ich schon einige verkauft, aber mit der Kinderkleidung läuft es noch nicht so gut”, sagt sie. Ihre Erklärung? “Hauptsächlich denke ich, dass Upcycling bei Kleidungsstücken im Internetverkauf abschreckt. Es hat so etwas von Altkleidersack und Flohmarkt. Und dafür soll man auch noch so viel Geld ausgeben?”

Bunt und aus Capri-Sonne oder Rittersport-Papier upcycelte Handyhüllen.

Dass kleine Dinge offenbar auf dem Portal gut laufen, kann Britta Roock (Foto) aus Berlin bestätigen. Sie stellt aus Verpackungen unter anderem Handyhüllen her. 2008 richtete sie unter dem Label “simply-needles” ihren DaWanda-Shop mit genau 5 Artikeln ein.

Anders verhüllt: in gebrauchten Verpackungen können Handys auch geschützt werden.

“Damals hab ich bereits nach 4 Tagen etwas verkauft”, erinnert sie sich stolz. 50 Prozent ihres Gesamtumsatzes generiert sie dort mittlerweile. “Kleine Dinge von 5 bis 12 Euro laufen sehr gut, alles andere darüber nur, wenn ich drauf zahle”, sagt sie. Ein virtueller Shop ist heutzutage Standard. “Die Leute auf Messen fragen gezielt danach”, sagt sie. Und über ihren DaWanda-Shop werden auch andere aufmerksam. “Firmen schreiben mich gezielt an, lassen sich von mir für Stückzahlen zwischen 100 bis 500 etwas für ihr Merchandising anfertigen”, so Roock.

Für diesen Couchtisch auf filigranen Metallstäben wurde eine Einwegpalette wieder verwendet.

Und wie laufen größere Stücke wie dieser Upcycling-Couchtisch bei DaWanda? Jos Eisberg aus Münster (Foto) ist mit seinem Modell “Eisberg” dort erst seit vier Monaten vertreten.

Hier poliert Unternehmer Jos Eisberg seinen Einwegpaletten-Tisch mit Sandpapier.

“Und auch erst seit ein paar Wochen aktiv. Unsere Umsätze sind dementsprechend verschwindend gering, so dass wir davon derzeit nicht leben können”, so der tischlernde Betriebswirt. DaWanda ist für ihn ein Testmarkt, um zu sehen, wie die Produkte ankommen. “Für die Seite habe ich mich entschieden, weil es die bekannteste Seite ist und mich auch graphisch am meisten anspricht”, so der 27-Jährige.

Monika Fischer upcycelt Altpapier unter dem Label Papier-Schnipsel

Komplett gegen DaWanda hingegen entschied sich Monika Fischer aus Hann. Münden (Foto). Die verschiedensten Plattformen probierte sie bisher aus. Alles ohne Erfolg. “Bei DaWanda betrieb ich zirka 1,5 Jahr den Shop, erzielte null Umsatz”, sagt sie.

Eine bunte Obstschale in Form zusammengesetzter Altpapier-Vierecke von Monika Fischer

Und hat dafür folgende Erklärung: “Ich denke, dass es an meinen Objekten liegt. Ich upcycle Bücher, Kataloge, Zeitschriften. Eigentlich alles, was so an Altpapier anfällt. Meine Erfahrung ist, dass die Leute meine Objekte in die Hand nehmen und anfassen müssen. Daher sind Messen und Kunsthandwerkermärkten für mich das Beste, um mich zu präsentieren.”

Empfohlene Artikel

Kommentar hinterlassen

ralph lauren polo
Monday, January thirteen, 2014 Eine gefälschte Replik-Uhr ist sicherlich ein ungesetzliches Duplikat der authentischen Replik-Uhr Im Einklang mit Schätzungen wegen der Schweizer Zolldienstleistungen, gibt es etwa 30 bis 40 Millionen gefälschte Replik-Uhren in Umlauf gebracht jährlich. Ein Beispiel ist, dass die Sorten und Preise der Anfälle von Sorten von CHF 400.000 und achtzehn Krampfanfällen im Jahr 1995 auf CHF 10, 300.000 und 572 Krampfanfälle im Jahr 2005 stiegen. 1 Gefälschte Replik-Uhren führen zu einem geschätzten $ 1 Milliarde Rückgang jedes Jahr auf die Replik-Uhr Markt. Zwei Aufzeichnungen bearbeiten Paul R. Paradise (September 1999). Marken-Fälschung, replica uhren Produkt-oder Service-Piraterie, zusammen mit dem Milliarden-Risiko in Richtung der US-Finanzsystem Greenwood Publishing Team. ISBN 978-1-56720-250-2 Abgerufen 26 März 2011Of Omega sucht Replik breitling unerwartete Notfall-Replik-Uhren Seien Sie organisiert und vertrauenswürdig. "" Failing zu arrangieren ist die Planung nicht erfolgreich. "" Betrachten Sie die gesetzlichen Rechte anderer Menschen vor Ihren eigenen inneren Gedanken, plus die inneren Gedanken von vielen anderen vor Ihren eigenen persönlichen Rechten. "" Seien Sie viel mehr mit dem Charakter als Ihre Erfolgsbilanz beteiligt, da Ihr Charakter ist, was Sie wirklich sind, während Ihr Name ist genau das, was viele andere vorstellen, omega replica uhren dass Sie geschehen zu sein. Talent ist Gott gegeben. Demütig sein. Ruhm ist männlich geliefert. Sei dankbar. Conceit ist selbstversorgt. Sie hätten sogar weit mehr Dollars im Darlehensgeber. Wood baute seine Team-Leistung auf der Grundlage der Audio-Kernwerte. Vor einigen Jahren ein Konsortium von High-End Schweizer Uhrenmarken bekannt, weil die Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) begann eine Werbekampagne mit dem ganzen Konzept, dass "Faux-Replik-Uhren sind für Männer und Frauen." Ich glaube nicht Die die Botschaft wahrhaftig mit einem englischsprachigen Publikum, aber es bestätigte eine ernste Anstrengung in ihrem eigenen Namen, um Einzelpersonen in die Erlangung der eigentlichen Sache. Scheinbar die mehr gefälschten gebaut, ist das beliebtere Modell ist. Es war absolut ein erklärendes Signal der lüsternen Annäherung an das Problem. Warum war er nicht viel ängstlicher? Einige Dinge, die ich häufig glaube, replica uhren sind der Zweck, warum würde sicherlich jede Person Gehirn auf fotografischen Kamera stehen, wenn sie nicht fast alles falsch ausführen? Meine Kinder wirklich wie eine Menge von diesen demonstriert und i ist auch nur bereit, es zu akzeptieren ist ein hervorragender Prozess der Einnahme von Menschen durch Raubüberfälle. Es ist faszinierend zu bemerken, dass in der Zeit zwischen 1894 und 1899, bloss 1.208 Replik-Uhren produziert. Unter ihnen waren einige der komplexesten Uhren zu jeder Zeit gebaut, wie die legendäre "Grande Complication" -Sammlung, die aber derzeit in diesen Tagen entwickelt wird. Abgesehen von der üblichen Zeitanzeige, präsentiert eine Grande Complication Zeitmesser Minute Wiederholung, ewigen Kalender und Chronographen. Für mehr Sicherheit zusammen mit einem Blendschutz ist die Schweizer Replik Rolex Daytona mit starkem Saphirglas bedeckt. Exakt gleiche Mode, offensichtlich eingeführt durch blendendes Sonnenlicht oder höhere Lichter hat sich ausgezahlt in ein fantastisches Ausmaß. Wasserbeständige wahrscheinlich im Produkt ist gut genug, und dass ich nur wie die Tatsache, sie haben zusätzliche fantastische Garantiezeit innerhalb der gleichen Zeit. Wir erhielten heute eine qualitativ hochwertige Replik (pretend) DEEPSEA. Wir sind Anlieferung es zurück auf dem Mann oder der Frau, die versuchten, es zu uns anzubieten. Unter, finden Sie eine Anzahl unserer Beobachtungen auf Unterscheidungen zwischen dem echten 116660 plus das gefälschte. Abgelegt in rolex Replik-Uhren